Neuer Park für die Donaustadt: Kirschblütenpark

Neben der Schaffung und Bereitstellung von erschwinglichem Wohnraum investiert die Stadt Wien auch sehr stark in das Wohnumfeld. Grün- und Freiflächen leisten einen wichtigen Beitrag zur hohen Wohn- und Lebensqualität.

Wien zählt zu den am schnellsten wachsenden Städten innerhalb der EU und ist bereits nach Berlin die zweitgrößte Stadt im deutschsprachigen Raum ist.

Zur Steigerung der Lebensqualität in dicht bebauten Gebieten investiert die Stadt heuer gezielt rund 4 Millionen Euro um Grundstücke anzukaufen. Geplant sind Ankäufe im Ausmaß von rund 14.000 m² – das entspricht der Fläche von 54 Tennisplätzen.

Konkret werden Liegenschaften in Simmering und Meidling (rund 1.700 m²) sowie in der Donaustadt ein Areal hinter der Albert-Schulz-Halle zwischen Attemsgasse und Dückegasse als Erweiterungsfläche für den Kirschblütenpark (rund 10.600 m²) angekauft.

 

 

2016-12-08T20:06:35+00:00 24. April 2014|Donaustadt News|