SCHLICHTER VERTRAG

Immobilienmakler zu keiner Leistung verpflichtet

Schlichter Maklervertrag 2017-04-15T23:13:36+00:00

Dieser Auftrag gilt als allgemeiner Vertrag und ist lediglich eine Vereinbarung zwischen Ihnen als Eigentümer und dem Makler die besagt, dass der Makler die Immobilie anbieten darf. Sie sind zu nichts verpflichtet, außer dem Makler im Erfolgsfall ein vereinbartes Honorar (Erfolgsprovision) zu zahlen. Ebenso wenig ist der Makler verpflichtet, für die Vermarktung der Immobilie irgendetwas zu tun. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann jederzeit aufgekündigt werden.

Ein professionell agierender Makler wird sich kaum auf eine derartige Vereinbarung einlassen, da Glücksspiel keine Basis für langfristigen unternehmerischen Erfolg darstellt.

Der schlichte Maklervertrag ist eine eher formlose Zusammenarbeit. Der Makler ist berechtigt das Objekt anzubieten. Sollte er Erfolg haben, bekommt er eine Provision, sonst nicht. Sie als Eigentümer können die Immobilie auch selber anbieten und provsionsfrei verkaufen.

Der schlichte Maklervertrag wird oft als völlig unverbindlich angeboten. Das ist leider nicht ganz so. Sollte der Makler einen Kunden finden, der bereit ist die vereinbarte Kaufsumme zu zahlen, dann hat er prinzipiell Provisionsanspruch.

 

  • jederzeit kündbar, wenn Sie mit den Leistungen des Maklers nicht zufrieden sind

  • nicht an einen Makler gebunden, so viele Makler wie Sie möchten

  • Sie können jederzeit selbst verkaufen

  • hauptsächlich verkaufsschwache Makler werden dieses Angebot annehmen