Stadtquartier Berresgasse

birdsview-berresgasseBeim Badeteich Hirschstetten soll an der Berresgasse ein neues Stadtviertel entstehen, für das jetzt erste Pläne vorliegen. Geplant ist die Entwicklung eines Viertels mit verschiedenen Nutzungen, damit vor Ort derzeit nicht vorhandene Infrastruktur entstehen kann. So sollen neben 2.500 bis 3.000 Wohnungen auch Büros, Nahversorgung, Freizeiteinrichtungen sowie soziale Infrastruktur entstehen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Belebung des öffentlichen Raums gelegt. Zentral ist dabei, dass die Erdgeschoßzonen mit einer überdurchschnittlichen Raumhöhe ausgestattet sind und dadurch als Cafés, Restaurants oder für andere Dienstleistungen flexibel genutzt werden können.

bebauungskonzept-berresgasseDas städtebauliche Konzept wurde von ArchitektInnen, Raum-, Verkehrs-und FreiraumplanerInnen im Rahmen eines kooperativen Planungsverfahrens erstellt. Im Gegensatz zu einem Wettbewerb, bei dem es nur ein Siegerprojekt gibt, konnten bei diesem Planungsverfahren die besten Ideen in einem gemeinsamen Konzept zusammengeführt werden. Das Gebiet an der Berresgasse eignet sich vor allem deshalb für Stadtentwicklung, da es sich in U2- und Straßenbahn-Nähe befindet und unmittelbar am Badeteich Hirschstetten liegt. Als Rahmenbedingung der Stadt Wien galt es auch hier ein Stadtviertel zu entwickeln, das

– im inneren weitgehend autofrei ist, mit Sammelgaragen an den Rändern
– großzügige Grün- und Freiräume bietet, auch für die umliegenden BewohnerInnen
– durch eine Vielzahl an neuen Verbindungen für kurze Wege sorgt, sowohl zu Fuß, als auch mit dem Rad

Das Konzept wird noch vertiefend überarbeitet und im Zuge des Flächenwidmungsverfahrens ein weiteres Mal den AnrainerInnen vorgestellt. Baustart 2016, Fertigstellung 2018

2016-12-26T11:55:25+00:00 24. Mai 2016|Stadtentwicklung|