Project Description

Energieausweis

Von Kühl- oder Gefrierschränken kennen wir das schon: Die gute Note „A“ auf einem grünen Pfeil bedeutet: Das Gerät ist sehr sparsam. Ein knallrotes „G“ hingegen weist auf einen wahren Energiefresser hin.
Der Energieausweis gibt Auskunft über den Energiehunger einer Immobilie. Mieter und Käufer sollen mit ihm abschätzen können, mit welchen Energiekosten sie zu rechnen haben, noch bevor sie den Vertrag unterschreiben.
Wer in seinem eigenen Einfamilienhaus wohnt, benötigt keinen Energieausweis. Wer seine Immobilie jedoch verkaufen oder neu vermieten will, muss dem Käufer oder Mieter einen Energiepass vorlegen. Seit 1. Januar 2009 gilt der Energieausweis in der gesamten Alpenrepublik für Immobilien bereits zum Pflichtpapier. Bau- und Energiegesetze unterliegen der Landesgesetzgebung. Aufgrund der föderalistischen Gesetzeslage gibt es in Österreich keine einheitlichen Gesetze und somit zumindest 9 unterschiedliche Regelungen.